Memra

Grundlagen. Basisfragen zu hebräischen Vokabeln und zur Grammatik
Denis
Beiträge: 9
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 11:25

Memra

Beitragvon Denis » Mo 2. Nov 2015, 21:05

Guten Abend Forum

In Genesis 3,8 steht im Hebräischen: Und sie hörten die Stimme Jahwe Gottes

Und im Targum steht(so habe ich zumindest im Netz gelesen): Und sie hörten die Stimme Memras

Denkt der Apostel Johannes, wenn er über den Logos spricht, an das aramäische Memra? War es vor ca. 2000 Jahren üblich, wenn man über den Herrn sprach Memra statt Seinen Namen zu benutzen?

Hat vielleicht jemand mehr Infos für mich?

Vielen Dank und liebe Grüsse

Denis

caleteu
Beiträge: 96
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 10:50
Wohnort: bonn

Re: Memra

Beitragvon caleteu » Di 3. Nov 2015, 15:32

Was bedeutet Memra? Jedenfalls ist die Sitte, den Namen des Herrn nicht mehr auszusprechen nach dem Exil aufgekommen, um zu vermeiden (vermute ich) das Gebot nicht zu brechen, den Namen des Herrn nicht zu mißbrauchen. Schon die Septuaginta ersetzt den Namen Jahwe mit "Kurios", "Herr".
Liebe Grüße, Deine Cambron

Wulf Bingel
Beiträge: 81
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 09:41
Wohnort: Bad Liebenzell

Re: Memra

Beitragvon Wulf Bingel » Mi 4. Nov 2015, 06:24

Wikipedia hat dazu folgenden Eintrag:
Memra ist
die aramäische Entsprechung zum griechischen Logos, ein in den Targumim gebräuchlicher Begriff für das personifizierte Wort Gottes, eine nicht-strophische poetische Form im Raum der syrischen Kirchen

Bei logos findet sich noch
Judentum
Im hellenistischen Judentum bezeichnet logos, oder Memra, das ewige Denken des einen Gottes. Memra trete bei der Schöpfung aus Gott heraus. Kabbalisten wie Isaak der Blinde erklärten Memra, die göttliche Vernunft (Chochmah), zur Emanation aus dem Heiligen Gedanken Kether, der wiederum die erste Emanation aus dem Urgrund En Sof ist.
<>< Wulf

Denis
Beiträge: 9
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 11:25

Re: Memra

Beitragvon Denis » Fr 6. Nov 2015, 18:54

Danke für die bisherigen Antworten!

Hat das Volk in Israel, zur Zeit Jesu, mehrheitlich Hebräisch oder Aramäisch gesprochen?

caleteu
Beiträge: 96
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 10:50
Wohnort: bonn

Re: Memra

Beitragvon caleteu » Sa 7. Nov 2015, 07:28

Aramäisch. Hebräisch wurde als theologische Sprache gepflegt, aber das Volk sprach Aramäisch. Es wird zwar manchmal behauptet, das Volk hätte noch Hebräisch gesprochen, aber wenn die Evangelisten seine Worte in der originalen Sprache wiedergeben und es übersetzen, spricht er entweder ARamäisch oder zitiert aus dem Alten Testament (Matt 27,46 = Psalm 22,1)
Griechisch wurde auch benutzt, besonders in Galiläa.
Liebe Grüße, Deine Cambron


Zurück zu „[HG] Hebräisch: Grammatik & Vokabular“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast